Home   |   Kontakt   |   Impressum
Deutsch / German   Englisch / English

Suche  

Herzlich willkommen!
Maritime Feste an Deutschlands Küsten

In der Seefahrt ist ein sicherer Kurs unabdingbar. Die Flotte der „Maritimen Feste“ hält den Kurs, der 2012 eingeschlagen wurde und setzt das Projekt bis 2020 fort.

Mit dabei sind die Gründungshäfen des Verbundes Hamburg, Bremerhaven, Kiel, Wilhelmshaven, Rostock und Warnemünde sowie als Junior-Partner das Ostseebad Dierhagen. Neuer Partner ist Lübeck-Travemünde, so dass mit der Kieler Woche und der Warnemünder Woche alle drei großen deutschen Regatta-Veranstalter in dem Verbund vertreten sind.

Dass die Förderung des traditionellen und sportlichen Segelns auch ohne Takelage und Tuch möglich ist, beweisen die Fährreederei „Scandlines“ und die „hanseboot“ mit der „ancora boat show“, die ebenfalls bereits bei der Gründung des Projektes dabei waren. Unterstützt und belebt wird das Projekt durch die „Star Clippers Kreuzfahrten GmbH“. Die Agentur setzt damit ein Ausrufezeichen dafür, dass Kreuzfahrten unter Segeln mehr als eine Nische in der Seefahrt sind.

Die „Maritimen Feste an Deutschlands Küsten“ sind ein exklusives Markenzeichen in der Bundesrepublik und darüber hinaus. Die beteiligten Hafenstädte und Partner nutzen die natürlichen Vorteile des Nordens, an Ost- und Nordsee die faszinierende Welt der Großsegler und Traditionsschiffe im Rahmen ihrer Feste zu präsentieren. Mehrere Millionen Menschen nutzen von Mai bis August dieses maritime Angebot.

Jedes Fest hat dabei sein eigenes Gesicht und seinen eigenen Charakter. So genießen die Besucher in Hamburg das größte Hafenfest der Welt, in Kiel prägen die Segelwettbewerbe, die von traditionellen Regatta-Begleitschiffen erlebbar sind, die Szenerie, in Wilhelmshaven ist das Fest ohne die Deutsche Marine nicht denkbar, in Rostock gibt es ausgezeichnete Mitsegelmöglichkeiten und Dierhagen setzt mit den rotbraunen Segeln der Zeesboote auf dem Bodden einen besonderen Farbtupfer.

Die alte Weisheit „Gemeinsam sind wir stärker!“ gilt auch für den maritimen Verbund. Auf dem ganzjährigen „Landprogramm“ gehören Aktionen zur Werbung von Windjammern aus Übersee, Sicherheitsfragen bei der Organisation der Feste und schließlich die gemeinsame Werbung, z.B. in Berlin, Brandenburg oder Nordrhein-Westfalen mit der Botschaft:

Herzlich willkommen zu den
 »Maritimen Festen an Deutschlands Küsten«!